Mit »Es war doch nur Regen!?« erschien Anfang Oktober 2021 ein ganz besonderes Buch im Gmeiner-Verlag. Darin verarbeitet Andy Neumann seine Erlebnisse während und nach der Flutkatastrophe im Ahrtal. Die Erlöse aus dem Verkauf kommen regionalen Organisationen zugute. In diesem Zusammenhang fand am 17. Dezember 2021 auf dem Weingut Sonnenberg in Ahrweiler die Spendenübergabe statt. Vertriebs- und Marketingleiter Jochen Große Entrup vom Gmeiner-Verlag überreichte insgesamt fünf Schecks mit einer Gesamtsumme in Höhe von 40.000 Euro.

Die Abstimmung zum »Lovelybooks Leserpreis 2021« geht in die entscheidende Phase. Nun liegt es in Ihrer Hand, welche Bücher den beliebten Preis in Gold, Silber und Bronze gewinnen. In die Finalrunde hat es auch ein Gmeiner-Titel geschafft! Der Gartenkrimi »Zuagroast« von Martina Parker steht in der Kategorie Krimi/Thriller zur Abstimmung bereit. 

Mit unseren neuen Programmvorschauen »Belletristik | Sachbuch« und »Lieblingsplätze« präsentieren wir Ihnen unsere Frühjahrsneuerscheinungen 2022. Überzeugen Sie sich von unserem vielfältigen Programm, das neben den überregionalen und regionalen Spannungstiteln auch die bekannte Reihe »Lieblingsplätze«, außergewöhnliche Sachbücher und ein besonderes Nonbook-Programm bereithält.

Die Nominierungsphase für den diesjährigen »Lovelybooks-Leserpreis 2021« hat begonnen! Aus insgesamt 14 Kategorien können Sie Ihre Lieblingsbücher in die finale Abstimmungsrunde wählen. Zur Auswahl stehen auch einige GMEINER-Titel. Machen Sie mit und nominieren Sie unsere Bücher für die entscheidende Endrunde! Hier geht's zur Abstimmung.

Es gibt Grund zum Feiern!! Das Flutbuch »Es war doch nur Regen!?« von Andy Neumann hat den Sprung auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste »Sachbuch Taschenbuch« geschafft. Wir gratulieren dem Autor zu diesem tollen Erfolg!

Vom 17. bis 18. September 2021 findet in Grenchen (CH) das erste Schweizer Krimifestival statt. Highlight der Veranstaltung ist am Samstagabend die Verleihung des Schweizer Krimipreises, der dort seine Premiere feiert! Zu den Nominierten zählt auch unser Autor Wolfgang Bortlik mit seinem historischen Kriminalroman »Allzumenschliches«. Der Preis ist mit 10.000 Schweizer Franken dortiert. Wir drücken unserem Autor fest die Daumen!

Seite 1 von 34