Tod unterm Schwanz
     
Hannover hat viel zu bieten: Messe, Firmen von Weltrang, Eilenriede und Maschsee, Dada und die Nanas. Aber neben so viel Schönem gibt es auch die dunklen Seiten. Und da präsentiert sich Hannover als Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten: Vom Massenmörder Fritz Haarmann bis zum dreisten Raub des goldenen Kekses. Schon ein Altbundeskanzler sagte einst: „Mein New York ist Hannover!“ Beste Voraussetzungen also für über 20 namhafte Autorinnen und Autoren des SYNDIKATS, um die Region im Vorfeld des Festivals CRIMINALE kriminell zu erkunden.

Weitere mitwirkende Autoren: Susanne Mischke, Max Bronski, Carsten Schütte, Beate Maxian, Michael Kibler und Ralf Kramp.

Herausgegeben von Syndikat

Kurzgeschichten im GMEINER-Verlag
11. März 2020
sofort lieferbar

304 Seiten, 12,5 x 20,5 cm, Paperback

Buch 14,– € / E-Book 10,99 €*
ISBN 978-3-8392-2609-4
bestellen bei
Christine Bonvin
Bildrechte: privat

Christine Bonvin

Christine Bonvin lebt seit vielen Jahren im Wallis, einem südlichen Alpental der Schweiz. Die Freude am Schreiben erwachte in reiferen Jahren. Davor arbeitete sie in einer Großbank und einem Hotel. Sie bildete sich zur Betriebswirtschafterin aus und beteiligte sie sich am Aufbau und der Führung einer Firma im Bahnsicherungssektor. Die Geschichten schlummerten in einer Schublade, bis es Zeit war sie herauszuholen. Nebst der kriminellen Ader, hat sie einen grünen Daumen und erfreut sich an kulinarischen Genüssen. Wenn sie nicht in die Tasten haut, empfängt sie gerne Gäste in ihrem kleinen Bed & Breakfast mit Naturgarten. Sie ist im Vorstand von KRIMI SCHWEIZ – Verein für schweizerische Kriminalliteratur und Mitglied im SYNDIKAT.
Bernd Köstering
Bildrechte: das-portrait

Bernd Köstering

Bernd Köstering wurde 1954 in Weimar/Thüringen geboren und lebt heute in Offenbach am Main. 2010 gab er sein Debüt als Krimiautor und veröffentlichte seitdem acht Kriminalromane sowie zahlreiche Kurzgeschichten und Krimirätsel. Er entwickelte zusammen mit dem Gmeiner-Verlag das Genre des Literaturkrimis, in dem ein bekanntes Werk der Weltliteratur den jeweiligen Fall auslöst oder auflöst. Seine Goethekrimis um den Privatermittler Hendrik Wilmut haben unter Fans inzwischen Kultcharakter. Neben dem Schreiben gilt seine Leidenschaft drei Damen und drei Gitarren.
Olaf Müller
Bildrechte: privat

Olaf Müller

Olaf Müller wurde 1959 in Düren geboren. Er ist gelernter Buchhändler und studierte Germanistik sowie Komparatistik an der RWTH in Aachen. Seit 2007 leitet er den Kulturbetrieb der Stadt Aachen. Sprachreisen führten ihn oft nach Frankreich, Italien, Spanien sowie Polen und Austauschprojekte in Aachens Partnerstädte Arlington (USA), Kostroma (Russland) und Reims (Frankreich). Als junger Segelflieger erlebte er die Eifel aus der Luft, als Wanderer heute vom Boden. »Endstation Rursee« ist sein achter Kriminalroman im Gmeiner-Verlag.
Erich Weidinger
Bildrechte: www.maritsch.com

Erich Weidinger

Erich Weidinger wuchs am Attersee im oberösterreichischen Salzkammergut auf – dem Lieblingsrefugium vieler Künstler. Nach einer Friseurlehre und einer pädagogischen Ausbildung arbeitete er mehrere Jahre mit benachteiligten Kindern. Wegen der Liebe zur Literatur wechselte er in den Buchhandel und begann selber zu schreiben. Die Leseförderung ist ihm sehr wichtig, deshalb hat er mehrere Anthologien für Kinder und Erwachsene herausgebracht.
„Seelensturm“ ist nach „Seelenfriede“ und „Seelenblick“ sein dritter Kriminalroman aus dem Salzkammergut.
Heike Wolpert
Bildrechte: Marianne Kaindl

Heike Wolpert

Heike Wolpert, Jahrgang 1966, lebt und arbeitet in Hannover. Abwechslung von ihrem Alltag als Businessanalystin bei einer großen Landesbank findet sie im Schreiben von Krimis und Kurzgeschichten. Nach einem literarischen Ausflug in ihre Geburtsregion, das Taubertal, ist der vorliegende Band bereits der fünfte in ihrer Reihe rund um den tierischen Schnüffler Kater Socke in Hannover, die sich sowohl bei Katzen- als auch Krimifreunden gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut. Dass ihr die Ideen nicht ausgehen, dafür sorgt der echte Socke – der schwarz-weiße Kater lebt bereits seit über 13 Jahren bei der Autorin.

Termine

Do, 16. Mai 2024
18:30 Uhr

Die langen Nächte der Verbrechen - Tod unterm Schwanz: Hannover sehen und sterben

Kulturzentrum Pavillon - Bühne 2
30161 Hannover

Downloads

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt.

Ähnliche Titel

Letzter Ton in Montreux
Christine Bonvin
Letzter Ton in Montreux
ersch. 10. April 2024

256 Seiten, 13,5 x 21 cm

Buch 15,– € / E-Book 11,99 €*
Endstation Rursee
Olaf Müller
Endstation Rursee
ersch. 13. März 2024

256 Seiten, 12,5 x 20,5 cm

Buch 15,– € / E-Book 11,99 €*
Katzenrausch und Katertausch
Heike Wolpert
Katzenrausch und Katertausch
9. August 2023
sofort lieferbar

320 Seiten, 12,5 x 20,5 cm

Buch 14,– € / E-Book 10,99 €*
Seelensturm
Erich Weidinger
Seelensturm
12. Juli 2023
sofort lieferbar

251 Seiten, 12,5 x 20,5 cm

Buch 12,50 € / E-Book 9,99 €*
Seelenfriede
Erich Weidinger
Seelenfriede
12. April 2023
sofort lieferbar

201 Seiten, 12,5 x 20,5 cm

Buch 14,50 € / E-Book 11,99 €*
Asche im Venn
Olaf Müller
Asche im Venn
8. März 2023
sofort lieferbar

256 Seiten, 12,5 x 20,5 cm

Buch 15,– € / E-Book 11,99 €*
Matterzorn
Christine Bonvin
Matterzorn
8. Februar 2023
sofort lieferbar

282 Seiten, 13,5 x 21 cm

Buch 18,– € / E-Book 13,99 €*
Schaurige Orte am Niederrhein
Volker Bleeck, Ina Coelen, Angela Eßer, Peter Godazgar, Erwin Kohl, Lutz Kreutzer, Arnold Küsters, Kerstin Lange, Jutta Profijt, Kirsten Püttjer, Michael Rossié, Klaus Stickelbroeck
Schaurige Orte am Niederrhein
13. Juli 2022
sofort lieferbar

249 Seiten, 12,5 x 20,5 cm

Buch 13,– € / E-Book 9,99 €*