Hohenlohica Obscura
      Blick ins Buch
Mystery-Fälle aus dem historischen Hohenlohe
Ob Poltergeister oder Scheintote, Hexenkunst oder prophetische Gabe: Die Region Hohenlohe ist reich an Geschichten und Legenden, die ins Übernatürliche oder Unglaubliche entführen. Der Glaube an das Wirken unsichtbarer Mächte und abergläubische Praktiken waren fester Bestandteil der Volkskultur. Doch was steckt hinter dem Hokuspokus?
In neun Kapiteln gehen drei Regionalhistoriker den Hohenloher Mysterien nach und suchen nach Hintergründen und der Wahrheit hinter dem Rätsel. Ob tragisch, heiter oder überraschend: Alle Geschichten basieren auf der historischen Überlieferung.
Regionalgeschichte im GMEINER-Verlag
11 September 2019
sofort lieferbar

160 Seiten, 14 x 21 cm, Broschur

Buch 18,– € / E-Book 9,99 €*
ISBN 978-3-8392-2536-3
Auch erhältlich im
Onlineshop Ihres Buchhändlers
Jan Wiechert

© Thomas Gburek

Jan Wiechert

Jan Wiechert, 1982 in Riedlingen geboren, betrachtet seit seinen Jugendjahren Schwäbisch Hall als seine Heimatstadt. Die Kriminalgeschichte der Region gehört zu seinen Spezialgebieten. Seine Arbeit im Hohenlohe Zentralarchiv Neuenstein könnte abwechslungsreicher nicht sein: vom Archivieren historischer Dokumente über Tätigkeiten im PR-Bereich bis hin zum Dozieren und Referieren zu Themen der hohenlohischen Geschichte. In der MOMENTE und der regionalen Tagespresse publiziert der Autor regelmäßig Beiträge zu aktuellen kulturellen Themen. Unter dem Titel »Von Mauserei bis Meuchelmord« bietet Jan Wiechert Themenführungen im Schloss Neuenstein an.
Dinah Rottschäfer

© Thomas Gburek

Dinah Rottschäfer

Dinah Rottschäfer, 1987 geboren, studierte Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaft an der Universität Mainz. Die Vermittlung von Kunst und Kultur über Neue Medien gehört zu ihren Arbeitsschwerpunkten. Ihr Werdegang führte von den Staatlichen Schlössern Baden-Württemberg, über die Landesmuseen in Karlsruhe und Stuttgart an das Stadtmuseum Sinsheim, wo sie im August 2018 die Leitung und Neugestaltung übernimmt. Sie hat sich durch zahlreiche Publikationen, vor allem zum Hohenlohischen Schloss Weikersheim, hervorgetan, zu dem sie aktuell promoviert.
Andreas Volk

© Simone Weis-Heigold

Andreas Volk

Andreas Volk, Jahrgang 1969, wohnhaft in Kupferzell, zählt derzeit zu den wichtigsten Archivdienstleistern der Region Hohenlohe. Bei seinen Erschließungsarbeiten in Orts- und Gemeindearchiven stößt er immer wieder auf interessante Materialien, die ihn zu seinen Publikationen inspirieren. Außerdem ist er als Stadtführer, Referent und Seminarleiter tätig.

Downloads

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt.

Ähnliche Titel

Böse alte Zeit
Jan Wiechert
Böse alte Zeit
ersch. 9 September 2020

192 Seiten, 14 x 21 cm

20,– €
Scheidung mit dem Beil
Jan Wiechert
Scheidung mit dem Beil
4 Oktober 2018
sofort lieferbar

160 Seiten, 14 x 21 cm

Buch 20,– € / E-Book 9,99 €*
Böse alte Zeit
Jan Wiechert
Böse alte Zeit
2 August 2017
sofort lieferbar

204 Seiten, 14 x 21 cm

Buch 20,– € / E-Book 9,99 €*
Wer mordet schon am Chiemsee?
Michael Gerwien
Wer mordet schon am Chiemsee?
5 Februar 2014
sofort lieferbar

250 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 9,99 € / E-Book 8,99 €*
Gründerjahr
Michael Gerwien
Gründerjahr
7 Februar 2018
sofort lieferbar

343 Seiten, 13,5 x 21 cm

Buch 15,– € / E-Book 6,99 €*
Auge um Auge
Jürgen Hövelmann
Auge um Auge
3 Februar 2016
sofort lieferbar

249 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 11,– € / E-Book 8,99 €*
Bergfriedhof
Marcus Imbsweiler
Bergfriedhof
1 Juli 2007
sofort lieferbar

416 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 14,– € / E-Book 9,99 €*
Die Blutlüge - Ludwig Tessnow
Christiane Gref
Die Blutlüge - Ludwig Tessnow
3 August 2016
sofort lieferbar

281 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 12,99 € / E-Book 9,99 €*