Mord zur großen Pause
      Blick ins Buch
In der Schule lernt man fürs Leben, aber manch einer lässt dort auch sein Leben. In den 21 Geschichten dieser KrimiautorInnen und LehrerInnen hält das Verbrechen Einzug in die Bildungsanstalt.
Schuld daran sind: Christiane Höhmann, Daniel Badraun, Ernst Schmid, Gesa Schwarze-Stahn, Hermann Bauer, Irène Mürner, Marc Späni, Maren Graf, Meike Messal, Mirjam Phillips, Paul Lascaux, Raimund A. Mader, Regina Schleheck, Richard Wiemers, Susanne Schubarsky, Thomas Breuer, Tom Zai, Wolf S. Dietrich, Regine Seemann, Roger Strub, Armin Öhri.
Kurzgeschichten im GMEINER-Verlag
10 Juni 2020
sofort lieferbar

284 Seiten, 12 x 20 cm, Paperback

Buch 11,– € / E-Book 8,99 €*
ISBN 978-3-8392-2737-4
Auch erhältlich im
Onlineshop Ihres Buchhändlers
Daniel Badraun

© Markus Sidler

Daniel Badraun

Daniel Badraun, geboren 1960 im Engadiner Dorf Samedan, schreibt für Erwachsene und Kinder. Seit 1989 arbeitet er als Kleinklassenlehrer in Diessenhofen. Darüber hinaus war er einige Jahre Abgeordneter im Thurgauer Kantonsparlament. Seit 2006 schreibt der Autor für das Leseförderprojekt »Geschichtendock«. Daniel Badraun wohnt mit seiner Frau in der Nähe des Bodensees, hat vier erwachsene Kinder und eine wachsende Enkelschar. Neben dem Schreiben ist er auch oft draußen anzutreffen, auf dem Rad oder auf Wanderwegen. 2018 wurde sein Theaterstück »Schnee von gestern« in Chur uraufgeführt.
www.badrauntexte.ch 
Hermann Bauer

Hermann Bauer

Hermann Bauer wurde 1954 in Wien geboren. Dreißig wichtige Jahre seines Lebens verbrachte er im Bezirk Floridsdorf. Bereits während seiner Schulzeit begann er, sich für Billard, Tarock und das nahe gelegene Kaffeehaus, das Café Fichtl zu interessieren, dessen Stammgast Bauer lange blieb. Von 1983 bis Anfang 2019 unterrichtete er Deutsch und Englisch an der BHAK Wien 10. Er wirkte in 13 Aufführungen der Theatergruppe seiner Schule mit. Als Herman Bauer 1993 seine Frau Andrea heiratete, verließ er ihr zuliebe seinen Heimatbezirk. Im Jahr 2008 erschien sein erster Kriminalroman »Fernwehträume«, dem zwölf weitere Krimis um das fiktive Floridsdorfer Café Heller und seinen Oberkellner Leopold folgten. »Grillparzerkomplott« ist der 13. Kaffeehauskrimi des Autors.
Thomas Breuer

© privat

Thomas Breuer

Thomas Breuer, geboren 1962 in Hamm/Westf., hat in Münster Germanistik und Sozialwissenschaften studiert und arbeitet seit 1993 als Lehrer für Deutsch, Sozialwissenschaften und Zeitgeschichte an einem privaten Gymnasium im Kreis Paderborn. Seit 1994 lebt er mit seiner Frau Susanne, seinen Kindern Patrick und Sina, Streifenhörnchen Fridolin und Katze Lisa im ostwestfälischen Büren. Er liebt die Fotografie, die Nordseeinseln und den Darß. Seine zweite Heimat ist Föhr, wo er regelmäßig im Auftrag seiner Hauptfigur Henning Leander neue Kriminalfälle recherchiert, in denen dieser dann ermitteln darf. Mit Leander und der tiefe Frieden legte er 2012 seinen Debüt- Roman im Leda-Verlag vor, 2013 folgte Leander und die Stille der Koje, 2014 Leander und die alten Meister, 2015 Leander und der Lummenspung sowie 2016 Leander und der lange Schatten. Weitere Projekte sind in Arbeit und in Planung. www.Breuer-Krimi.de
Maren Graf

© Verena Neuhaus

Maren Graf

Maren Graf wurde in Schleswig geboren und verbrachte ihre Kindheit an der Ostsee rund um Kiel. Seit 2011 unterrichtet sie Deutsch und Philosophie an einem Gymnasium und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in ihrer neuen Heimat Paderborn. Neben ihrer Lehrtätigkeit schreibt sie vorwiegend Kurzgeschichten und Krimis. Mit dem »Todschreiber« erschien 2016 ihr Debütroman im Gmeiner-Verlag.
Paul Lascaux

© Paul Ott

Paul Lascaux

Paul Lascaux ist das Pseudonym des Schweizer Autors Paul Ott. Der 1955 geborene Germanist und Kunsthistoriker ist am Bodensee aufgewachsen und lebt in Bern. In den letzten 35 Jahren hat er neben zahllosen journalistischen Arbeiten mehrere literarische Veröffentlichungen realisiert, vor allem Kriminalromane und kriminelle Geschichten. Als Herausgeber von Krimi-Anthologien und Initiator des Schweizer Krimifestivals »Mordstage« hat er sich einen Namen gemacht. »Emmentaler Alpträume« ist sein neuster Krimi um die Detektei Müller & Himmel.
Raimund A. Mader

© Foto Ott (Isabell Naber)

Raimund A. Mader

Raimund A. Mader, geboren 1952 in Bad Tölz, lebt seit vielen Jahren in Eschenbach, in der nördlichen Oberpfalz. Er studierte Anglistik und Germanistik in München und in Seattle, Washington. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter. Bis August 2017 arbeitete er als Gymnasiallehrer in Weiden, genießt mittlerweile aber die Freuden der Pension. Um nicht dem süßen Nichtstun zu stark zu verfallen, hat er die Leitung der Geschäftsstelle im SYNDIKAT übernommen.
Irène Mürner

© René Oberholzer

Irène Mürner

Irène Mürner, geboren und aufgewachsen in St. Gallen, ist begeisterte Weltenbummlerin, ehemalige Lehrerin, Flugbegleiterin und Stadtzürcher Polizistin. Als Kolumnistin hat sie unter anderem die Freuden und Leiden der Polizistenseele durchleuchtet. Nach knapp eineinhalb Jahrzehnten Zürich und fünf Jahren Nairobi lebt sie jetzt im Berner Oberland am Thunersee. Mürner ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Armin Öhri

Armin Öhri

Der Liechtensteiner Schriftsteller Armin Öhri, geboren 1978, lebt in Grabs im St. Galler Rheintal. »Das schwarze Herz« ist der vierte Berlin-Krimi des Autors um seinen Protagonisten, den jungen Tatortzeichner Julius Bentheim. Armin Öhri erhielt den »European Union Prize for Literature«, seine Werke wurden mehrfach ins Ausland übersetzt. Er ist Gründer des Liechtensteinischen Literatursalons und Präsident des Liechtensteinischen Autorenverbands »IG Wort«.
Regina Schleheck

© B. Dünkelmann

Regina Schleheck

Regina Schlehecks Biografie hat in ihrer Bibliografie Niederschlag gefunden. In der Bergischen Metropole Wuppertal geboren, in Köln aufgewachsen, lebt die hauptberufliche Oberstudienrätin, freiberufliche Autorin, Herausgeberin und Referentin sowie fünffache Mutter heute in Leverkusen an der Grenze von Rheinland und Bergischem Land. Seit 2002 veröffentlicht sie Kurzgeschichten, Erzählungen, Romane, Hörspiele und mehr, wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Phantastik Preis sowie dem Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi. Mit dem „Mörderischen Bergischen Land“ legt sie nun den vierten Krimi-Band im Gmeiner Verlag vor, jeder davon mit eigenem biografisch begründeten regionalen Schwerpunkt.
Ernst Schmid

Ernst Schmid

Ernst Schmid, geboren 1958 in Jenbach/Tirol, lebt heute in Linz, der Landeshauptstadt von Oberösterreich. Er arbeitet als Hauptschullehrer und hat bisher fünf Gedichtbände und zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Regelmäßig erscheinen seine Rätsel-Krimis in der „Presse am Sonntag“. Mit „Denk ermittelt in Linz“ gibt er sein Debüt im Gmeiner-Verlag.
Regine Seemann

© Gina Simpson

Regine Seemann

Regine Seemann, 1968 in Hamburg geboren, lebt mit Ehemann, Sohn und einem Rudel Katzen nahe der Fischbeker Heide, dem südwestlichsten Teil Hamburgs. Sie hat Deutsch und Biologie auf Lehramt studiert und arbeitet seit mehreren Jahren als Schulleiterin einer Hamburger Grundschule, was ähnlich spannend ist wie Krimis schreiben. Ihr Interesse an der Geschichte ihrer Heimatstadt spiegelt sich in ihren Krimis wider, die neben der Handlung in der Gegenwart auch immer ein Stück Hamburger Vergangenheit aufgreifen.
www.regine-seemann.de 
Marc Späni

© Fotostudio Select Zürich

Marc Späni

Marc Späni wurde 1972 in St. Gallen (Schweiz) geboren. Nach Zürich kam er fürs Studium, wohin er nach Aufenthalten in Frankreich und der Westschweiz auch zurückkehrte. Er studierte Literatur und Philosophie, vertiefte sich in mittelalterliche Literatur und skandinavische Sprachen. Heute arbeitet Marc Späni als Lehrer an einem Gymnasium, wo er seine Freude an Literatur und kreativem Schreiben auslebt. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt er in der Nähe von Zürich.
Roger Strub

© Matthias Spalinger

Roger Strub

Roger Strub wurde 1957 in Bern geboren. Er arbeitete als Lehrer und Werber, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Nach Drehbüchern folgten zahlreiche Kriminalromane. So oft es seine Projekte als Dozent, Coach, Autor und Performer zulassen, reist er ins Tessin, dem er seit der Kindheit verbunden ist.

Downloads

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt.

Ähnliche Titel

Lieblingsplätze Engadin
Daniel Badraun, Rolf Canal
Lieblingsplätze Engadin
ersch. 10 Februar 2021

192 Seiten, 14 x 21 cm

Buch 17,– € / E-Book 12,99 €*
Emmentaler Alpträume
Paul Lascaux
Emmentaler Alpträume
ersch. 10 Februar 2021

251 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 13,– € / E-Book 9,99 €*
Das schwarze Herz
Armin Öhri
Das schwarze Herz
ersch. 10 Februar 2021

280 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 14,– € / E-Book 10,99 €*
Schaurige Orte in der Schweiz
Daniel Badraun, Christine Bonvin, Christine Brand, Christof Gasser, Marc Girardelli, Silvia Götschi, Michaela Grünig, Lutz Kreutzer, Sunil Mann, Lorenz Müller, Marcus Richmann, Barbara Saladin
Schaurige Orte in der Schweiz
ersch. 10 Februar 2021

281 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 13,– € / E-Book 9,99 €*
Hundsvieh
Daniel Badraun
Hundsvieh
ersch. 10 Februar 2021

250 Seiten

13,– €
Leander und der lange Schatten
Thomas Breuer
Leander und der lange Schatten
9 September 2020
sofort lieferbar

463 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 14,– € / E-Book 9,99 €*
Banken, Bembel und Banditen
Uli Ächtner, Dieter Aurras, Eric Barnert, Franziska Franz, David Frogier de Ponlevoy, Christiane Geldmacher, Markus Hoffmann, Ivonne Keller, Michael Kibler, Ralf Köbler, Bernd Köstering, Richard Lifka, Andreas Roß, Andreas Schäfer, Roger Strub, Leif Tewes, Ella Theiss, Belinda Vogt, Fenna Williams
Banken, Bembel und Banditen
9 September 2020
sofort lieferbar

320 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 14,– € / E-Book 10,99 €*
Alsterschwan
Regine Seemann
Alsterschwan
12 August 2020
sofort lieferbar

320 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 13,– € / E-Book 9,99 €*