Literatur in Oberschwaben seit 1945
      Blick ins Buch
Aus dem literarischen »Brachland« des 19. Jahrhunderts hat sich in Oberschwaben nach 1945 eine lebendige »Literaturlandschaft der Kontraste« entwickelt. Gefördert von Martin Walser als selbstlosem und begeisterungsfähigem »Seelsorger« und »Patron« melden sich mittlerweile in der zweiten Generation Autoren zu Wort, die vielfach weite Anerkennung gefunden haben. Neun ausgewiesene Kenner spüren den Voraussetzungen und Protagonisten dieses bemerkenswerten literarischen Aufbruchs einer ländlichen Region nach und erkunden das Bild, das die Schriftsteller von ihrer oberschwäbischen Heimat zeichnen.
Regionalgeschichte im GMEINER-Verlag
5 Juli 2017
sofort lieferbar

304 Seiten, 23,5 x 17 cm, Hardcover, 82 farbige Abbildungen

22,– €
ISBN 978-3-8392-2086-3
Auch erhältlich im
Onlineshop Ihres Buchhändlers
Edwin Ernst Weber

Edwin Ernst Weber

Dr. Edwin Ernst Weber, geb. 1958 in Rottweil, ist Archivdirektor und Leiter des Stabsbereichs Kultur und Archiv des Landratsamtes Sigmaringen. Nach seinem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Volkskunde in Freiburg und Berlin (FU) absolvierte er eine Ausbildung für den höheren Archivdienst.
Manfred Bosch

© privat

Manfred Bosch

Manfred Bosch, geb. 1947, lebt als Schriftsteller und Publizist in Konstanz. Für seine Mundart wurde er 1978 mit dem Bodensee-Literaturpreis ausgezeichnet. Der Mitbegründer der Zeitschrift »Allmende« ist Autor zeit- und literaturgeschichtlicher Darstellungen (u. a. »Bohème am Bodensee«) sowie Herausgeber zahlreicher Anthologien und Einzel- bzw. Werkausgaben vergessener Autoren wie Jacob Picard, Käthe Vordtriede, Tami Oelfken, Robert Reitzel und Kurt Badt.
Anton Philipp Knittel

© Barbara Kimmerle, Stadtarchiv Heilbronn

Anton Philipp Knittel

Dr. Anton Philipp Knittel, geboren in Meßkirch, studierte katholische Theologie und Germanistik in Tübingen und Wien. Er ist Leiter des Literaturhauses der Stadt Heilbronn mit Kleist-Archiv Sembdner.
Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit bilden Publikationen zur Stellung der „Ästhetik des Widerstands“ im Prosawerk von Peter Weiss, zu den Autobiographien von Carl Gustav Carus, Wilhelm von Kügelgen und Ludwig Richter, zu Abraham a Sancta Clara und Heinrich von Kleist sowie zahlreiche Beiträge zur Literatur des 17. bis 21. Jahrhunderts.
Peter Renz

Peter Renz

Peter Renz wurde 1941 in Schramberg geboren. Nach einer Ausbildung zum Textilingenieur und langen Wanderjahren übernahm er das elterliche Geschäft und verwandelte es in das führende Orientteppichhaus Deutschlands. Als Chefeinkäufer des Fachhandelsverbands Gilde International bestimmte er maßgeblich mit, welche Orientteppiche in bundesdeutschen Haushalten liegen. Für sein Engagement wurde er mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Er lebt in Schramberg.

Downloads

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt.

Ähnliche Titel

»Jedes einzelne Leben ist die Welt«
Siegmund Kopitzki (Hg.), Anton Philipp Knittel (Hg.)
»Jedes einzelne Leben ist die Welt«
7 Oktober 2020
sofort lieferbar

17 x 24 cm

28,– €
Architektur im Landkreis Sigmaringen
Armin Heim, Agnes Moschkon, Doris Astrid Muth
Architektur im Landkreis Sigmaringen
24 März 2020
sofort lieferbar

384 Seiten, 17 x 23,5 cm

25,– €
Der Händler
Peter Renz, Daniel Oliver Bachmann
Der Händler
30 November 2019
sofort lieferbar

264 Seiten, 13,2 x 21,5 cm

24,– €
Wa witt no meh
Manfred Bosch
Wa witt no meh
9 Oktober 2019
sofort lieferbar

120 Seiten, 12 x 20 cm

Buch 16,– € / E-Book 4,99 €*
Im Dienst am Nächsten
Edwin Ernst Weber, Ludwig Ohngemach
Im Dienst am Nächsten
27 Februar 2019
sofort lieferbar

256 Seiten, 60 Abb., 17 x 23,5 cm

20,– €
Familienerinnerungen aus dem Großen Krieg
Edwin Ernst Weber, Gabriele Loges, Arnold Stadler, Markolf Hoffmann, Johannes F. Kretschmann, Nikolaus Mohr
Familienerinnerungen aus dem Großen Krieg
29 Juli 2016
sofort lieferbar

160 Seiten, 13,5 x 21 cm

11,90 €
Die Vor- und Frühgeschichte im Landkreis Sigmaringen
Edwin Ernst Weber (Hg.)
Die Vor- und Frühgeschichte im Landkreis Sigmaringen
1 Juni 2016
sofort lieferbar

432 Seiten

Buch 24,90 € / E-Book 0,– €*
Grüße von der Front
Christopher Schmidberger, Adalbert Kienle, Doris Astrid Muth
Grüße von der Front
24 November 2014
sofort lieferbar

120 Seiten, 21 x 20 cm

7,50 €