Donnerstag, 02. April 2020

Lesung mit Eve Lamell und Markus Böker in München

Lesung aus »Leberkäs-Porno«

Hofspielhaus
Falkenturmstr. 8
80331 München

Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eintritt: 22,-€ | ermäßigt: 17,-€
Max Auer, 45, ledig, Top-Ermittler, wird bei der Münchner Sitte gefeuert – weil er zur falschen Zeit die falschen Dinge gesehen hat. Er zieht zu seiner Tante Friedl nach Rosenheim. Zur gleichen Zeit produziert Sepp Glasl auf dem Samerberg seine »Leberkäs-Pornos« – Hardcore-Streifen für den asiatischen Markt. Sissi, die Porno-Queen, verknallt sich in einen korrupten Bänker. Und Max Auer findet sich mitsamt Tante Friedl in einem Sumpf aus nacktem Fleisch und krummen Deals wieder.
Leberkäs-Porno

Leberkäs-Porno

Kriminalroman


Heinz von Wilk

© Klaus Bovers

Heinz von Wilk

Heinz von Wilk wurde in Linz/Österreich geboren und wuchs in Rosenheim auf. Früh entdeckte er seine Liebe zur Musik und reiste in den wilden 70er Jahren als Rock 'n' Roll-Musiker um die Welt. Nach Tourneen durch Europa, Amerika, Asien, Afrika und Südamerika gründete von Wilk in den 80er-Jahren eine Künstleragentur. In den 90ern übersiedelte er an die Costa Blanca, wo er eine Immobilienfirma betrieb und vielen Stars ein Haus mit Meerblick verkaufte. 2006 zog es ihn, seine norwegische Frau Liv und seinen Rauhaardackel Herrn Josef zurück in die Heimat. Heute lebt der Autor in Rosenheim und schreibt skurrile Krimis. Ein Ende ist nicht absehbar.