Mick Schulz
© Fotostudio Siewert
Mick Schulz, geboren 1959 als Sohn eines Redakteurs und einer Lehrerin im rheinischen Bonn, brennt bereits früh für Literatur, Philosophie und Musik. Er entscheidet sich dann für die Musik und studiert Dirigieren am „Mozarteum“ in Salzburg. Sein Weg führt ihn zunächst in die Oper, doch bleibt er der Literatur treu. Als er das Schreiben für sich entdeckt, lässt es ihn nicht mehr los: Kurzgeschichten, Erzählungen und Romane folgen. Der Roman »Nenn es Schicksal« ist dem Autor ein absolutes Herzensprojekt, zeichnet er darin doch einen Teil seiner eigenen, bewegten Familiengeschichte nach. Schulz kennt Erfurt seit Kindestagen. Er lebt und arbeitet im Harz bei Goslar. www.mickschulz.de


Autorenhomepage

Mick Schulz im Gmeiner-Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok