Hans-Jürgen Rusch
Hans-Jürgen Rusch, geboren in der Niederlausitz und aufgewachsen auf Rügen, studierte Schiffsbetriebstechnik und Elektrotechnik. Als Offizier fuhr er zur See und lehrte anschließend an der Marinehochschule in Stralsund als Fachgruppenleiter. Nach 1990 quittierte er den Dienst in der Marine und zog mit seiner Familie in das niedersächsische Umland von Bremen. In den Folgejahren arbeitete er als Ingenieur in verschiedenen mittelständischen Unternehmen. 2005 veröffentlichte er mit »Reparaturschweißen« ein Fachbuch. In den Jahren danach wandte er sich dem Krimigenre zu und legte 2008 seinen ersten Roman vor; es folgten Gegenwende (2010), Neptunopfer (2011), Gekapert (2013) und Erbenscharade (2015) sowie 2015 die eBooks Mördergas und Stahlsarg.
Hans-Jürgen Rusch im Gmeiner-Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok