Mittwoch, 26. Juni 2024

Lesung mit Siegmund Kopitzki und Waltraut Liebl-Kopitzki in Gailingen

Lesung aus »Hegau literarisch. Ein Spaziergang durch die Jahrhunderte«

Jüdisches Museum
Ramsener Str. 12
78262 Gailingen

Uhrzeit: 18:00 Uhr
»Mein Hegau, schön bist du!« dichtete Joseph Victor von Scheffel. Er ist nicht der einzige Poet, der dieses Heimatlob anstimmte. Die frühere Karolinger Grafschaft Hegau ist ein Dichterland, jeder Fuß Boden getränkt durch Sagen und Lieder. Schon der frühe Reisetourismus hinterließ Spuren. Michel de Montaigne, Johann Wolfgang von Goethe oder Victor Hugo gehörten zu diesen Wallfahrern. Später ließen sich Zivilisationsflüchtlinge nieder, Hermann Hesse, Ludwig Finckh, später Werner Dürrson. Aber auch Einheimische wie Jacob Picard, Hermann Kinder, Markus Werner, Bruno Epple oder Alissa Walser lob(t)en dieses Fleckchen alemannischer Erde. Erstmals wird der literarische Hegau grenzüberschreitend in einer umfassenden Anthologie vermessen. Mit Fotografien von Raimund Gering.

Siegmund Kopitzki
Bildrechte: Sebastian Kopitzki

Siegmund Kopitzki

Siegmund Kopitzki, geboren 1951 in Lauenburg/Polen. Abitur in Singen/(Hohentwiel). Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Politik in Konstanz und an der University of Sussex (Brighton/GB) war er als Gymnasiallehrer tätig. Ab 1998 arbeitete er als Kulturredakteur beim Medienhaus SÜDKURIER in Konstanz. Seit 2017 ist er freiberuflich als Journalist und Publizist tätig. Sein besonderes Interesse gilt der Literatur und Kunst. Im Gmeiner-Verlag hat er mehrere Bücher herausgegeben, zuletzt gemeinsam mit Waltraut Liebl die Anthologie »Überlingen literarisch«.
Waltraut Liebl-Kopitzki
Bildrechte: Sebastian Kopitzki

Waltraut Liebl-Kopitzki

Waltraut Liebl, geboren 1952 in Singen/(Hohentwiel), studierte nach dem Abitur in Konstanz und an der Ohio State University in Columbus (Ohio/USA) Germanistik, Geschichte und Politik. Promotion über den Malerdichter Wilhelm Busch. Nach Engagements in der freien Wirtschaft leitete sie zunächst das Kulturamt der Stadt Konstanz, darauf bis 2017 das Amt für Schulen, Bildung und Wissenschaft. Im Gmeiner-Verlag hat sie gemeinsam mit Siegmund Kopitzki u. a. das Lesebuch zum Konstanzer Konzil »Die Gans ist noch nicht gebraten« herausgegeben.