Freitag, 09. Dezember 2022

Merry Christmord: Ladies Crime Night der Mörderischen Schwestern mit Sibylle Narberhaus, Bettina Reimann, Claudia Rimkus und Heike Wolpert

Lesung aus »Aller-Wolf«

daunstärs
Konrad-Adenauer-Straße 17
30853 Langenhagen

Uhrzeit: 20:00 Uhr
„Wo bin ich hier gelandet? Malerische Dörfer und dazwischen nur Friede, Freude, Spargelbauern.“ Die junge Bloggerin Flora Kamphusen hat das Aller-Leine-Tal unterschätzt: Kaum hat sie diesen Satz ausgesprochen, wird sie mit einem Geheimnis konfrontiert, das eng mit ihrer Familie zusammenhängt. Drei Frauen sind verschwunden. Etwa, weil Geschehnisse aus ihrer Schulzeit bei einem Klassentreffen ans Licht kamen? Mit ihrem Großvater Carsten, Kriminalhauptkommissar im Ruhestand, und ihrer Mutter Anna sucht Flora die Wahrheit und gerät in Gefahr, denn der „Aller-Wolf“ hat seine Schande nie vergessen. || im Rahmen der MIMUSE, Karten und Details: www.mimuse.de
Aller-Wolf

Aller-Wolf

Kriminalroman


Sibylle Narberhaus
Bildrechte: Nicole Mai

Sibylle Narberhaus

Sibylle Narberhaus wurde in Frankfurt am Main geboren. Nach einigen Jahren in Frankfurt und Stuttgart zog sie schließlich in die Nähe von Hannover. Dort lebt sie seitdem mit ihrem Mann und ihrem Hund. Hauptberuflich arbeitet sie bei einem internationalen Versicherungskonzern und widmet sich in ihrer Freizeit dem Schreiben. Schon in ihrer frühen Jugend entwickelte sich ihre Liebe zum Meer und insbesondere zu der Insel Sylt. So oft es die Zeit zulässt, stattet sie diesem herrlichen Fleckchen Erde einen Besuch ab. Dabei entstehen immer wieder neue Ideen für Geschichten rund um die Insel.
Bettina Reimann
Bildrechte: Bernd Winter

Bettina Reimann

Bettina Reimann wurde 1964 in Hannover geboren. Hier studierte sie Wirtschaftswissenschaften, verließ diese Disziplin jedoch gleich nach dem Studium, um sich dem Regionaljournalismus zu widmen. Mit ihren Krimifestspielen „KriminaLa“ begab sie sich 2013 in der Stadt Langenhagen auf neues Terrain. Den Reportagen über Menschen, Geschichte und Natur in der Region Hannover blieb sie treu - aber nördlich davon entdeckte sie eine Landschaft, in der auf weiter Flur Schauplätze für Kriminalgeschichten lauern. Mit Mann und Hund lebt sie im niedersächsischen Flachland und stromert gern auf der Suche nach Geocaches durch die Felder.
Mehr zur Autorin unter: www.aller-lei-online.de
Claudia Rimkus
Bildrechte: Photoproduktion Symanzik

Claudia Rimkus

Claudia Rimkus wurde 1956 in Hannover geboren, wo sie noch heute lebt und arbeitet. Die Autorin ist mit ihrer Heimatstadt eng verbunden. Deshalb ist die Leinemetropole oft Schauplatz ihrer Geschichten. Diese sind trotz aller Dramatik immer mit Humor gewürzt. Ihre ersten Erzählungen wurden erfolgreich als Fortsetzungsromane in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und den angeschlossenen Lokalzeitungen veröffentlicht. Danach folgten mehrere Kurzgeschichten und Romane. Wenn sie nicht schreibt, ist sie gern mit der Kamera unterwegs. Ihre Fotos haben schon mehrere Preise gewonnen. Auch das genaue Beobachten ihrer Umwelt inspiriert sie zu ihren Geschichten.
Heike Wolpert
Bildrechte: Marianne Kaindl

Heike Wolpert

Heike Wolpert, Jahrgang 1966, lebt und arbeitet in Hannover. Abwechslung von ihrem Alltag als Businessanalystin bei einer großen Landesbank findet sie im Schreiben von Krimis in Kurz- und Langversion. An ihrer Reihe rund um den tierischen Schnüffler Kater Socke erfreuen sich Katzen- und Krimifreunde gleichermaßen. Durch den kriminellen Freizeitführer „Mörderisches aus Hannover“ fand sie außerdem Gefallen am Verfassen von Kurzgeschichten und mit dem Krimi „Taubertaltod“ entdeckte sie die Liebe zu ihrer Geburtsstadt Bad Mergentheim und der umliegenden Region neu. Beides zusammen führte zum vorliegenden Kurzgeschichtenband.