Dienstag, 08. Dezember 2020

Lesung mit Martin Rüfenacht bei »Krimiautoren gegen Gewalt« in Zürich

Lesung aus »Reussschlinge«

PBZ Bibliothek Altstadt
Zähringerstrasse 17
8001 Zürich

Uhrzeit: 20:00 Uhr
Eintritt: frei, Kollekte zugunsten des Vereins Mädchenhaus Z
Am Ufer der Reuss wird eine menschliche Hand angeschwemmt. Kantonspolizist Stephan Bernauer und sein Team nehmen die Ermittlungen auf und stoßen auf eine grausam zugerichtete Frauenleiche. Warum verschwand das Opfer von einem Tag auf den anderen? Und weshalb verstricken sich die Personen im Umfeld des Opfers in Ungereimtheiten? Als man auch noch den Leichnam einer ermordeten Stadtführerin findet, deckt Bernauer Verbindungen zu einem der dunkelsten Kapitel der Freiämter Geschichte auf … || Mit Isabel Morf, Ulrike Blatter, Gabriela Kasperski, Ina Haller und Thomas Kowa.

Martin Rüfenacht

© Irene Magnin

Martin Rüfenacht

Martin Rüfenacht ist in Zufikon bei Bremgarten im Freiamt aufgewachsen. Er hat Rechtswissenschaften studiert, besitzt zwei Master-Titel und arbeitet als Bereichsleiter bei einer großen Versicherungsgesellschaft. Nach Abstechern nach Kalifornien und Zürich zog es ihn wieder zurück in seine Heimat, wo er mit seiner Frau und drei Kindern lebt. Er kennt die Schauplätze und Geschichten der Region seit seiner Kindheit, was seinem Erstling Lokalkolorit und Spannung verleiht. Als Jurist schreibt Martin Rüfenacht täglich, was er muss. Mit „Reussschlinge“ konnte er endlich schreiben, was er wollte.