Das gelbe Hurentuch

Das gelbe Hurentuch

Hannerl ermittelt

505 S. / 12 x 20 cm / Paperback
August 2013
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8392-1462-6

per Post bestellen für 12,99 €

als ePub downloaden für 9,99 €

als PDF downloaden für 9,99 €

Kruzifix!  Wien im späten Mittelalter. Schnepfen, Dirnen, Hübschlerinnen, alle tragen es als Erkennungszeichen: das gelbe Achseltuch. Doch Johanna Maipelt, eine in die Jahre gekommene freie Tochter Wiens hat genug von den Männern und möchte ihren Lebensabend im Büßerinnenkloster St. Hieronymus verbringen. Sie staunt nicht schlecht, als ihr die Stadtwachen ein verschrecktes Mädchen bringen und behaupten, es handle sich um eine Hure. Doch „Hannerl“ weiß es besser und versucht das Geheimnis auf ihre grantige Art und Weise zu lüften.

Druckansicht

Anna Fuchs
Anna Fuchs
Anna Fuchs wurde 1965 in Niederösterreich geboren. Ihre Jugendzeit verbrachte sie in Wien. Parallel zu ihrem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Romanistik arbeitete sie im Tourismus. Auch heute verteilt sie ihre Energien gleichmäßig: Hauptberuflich als Bibliothekarin und nebenbei als Fremdenführerin. Ihre Stadtführungen rund um die Klosterköchin Johanna Maipelt, genannt Hannerl, garantieren nicht nur Informatives über das mittelalterliche Wien, sondern vor allem amüsante Einblicke in die Wiener Lebensart über die Jahrhunderte hinweg. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Wien.

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok