Liechtenstein. Klein, aber oho

Liechtenstein. Klein, aber oho

Fantastisch, fürstlich, familiär

192 S. / Paperback
Juni 2016
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8392-1986-7

per Post bestellen für 14,99 €

als ePub downloaden für 7,99 €

als PDF downloaden für 7,99 €

Fürstliche Momente  Wo steht noch heute eine alte Grenztafel des Kaisertums Österreich? Wo liegen fünf Brocken Mondgestein? Und wo wird ein edler Pinot Noir kredenzt? Die Mitglieder des liechtensteinischen Autorenverbandes IG Wort verraten es ihren Lesern und präsentieren ihre persönlichen Lieblingsplätze. Das Fürstentum hat viel zu bieten. Jenseits aller Klischees von Bankenplatz und Steueroase entpuppt sich das Land als kunterbunt, liebenswert und originell.

Druckansicht

Armin Öhri
Armin Öhri
Der Liechtensteiner Armin Öhri, geboren 1978, lebt in Grabs im St. Galler Rheintal und ist im Bildungswesen tätig. Aufsehen erregte seine Erzählung »Die Entführung« – die Geschichte eines versuchten Menschenraubs im Liechtenstein der 30er-Jahre. Mit »Liechtenstein. Roman einer Nation« legt der Autor nach seinen Berlin-Krimis um den jungen Tatortzeichner Julius Bentheim eine weitere spannende Geschichte im Gmeiner-Verlag vor. Armin Öhri erhielt den »European Union Prize for Literature«, seine Werke wurden mehrfach ins Ausland übersetzt. Öhri ist Gründer des Liechtensteinischen Literatursalons und Präsident des Liechtensteinischen Autorenverbands »IG Wort«.
IG Wort
IG Wort
Der Verein IG Wort versteht sich als repräsentative Interessengemeinschaft liechtensteinischer Literaturschaffender. Er fördert deren Entwicklung, unterstützt deren Anliegen und Aktivitäten und engagiert sich für die Verbreitung ihrer Werke. Darüber hinaus engagiert sich die IG Wort sowohl in der Kulturlandschaft Liechtensteins als auch über die Landesgrenzen hinweg.

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok