Meßkircher Künstler seit 1900

Meßkircher Künstler seit 1900

79 S. / 16 x 24 cm / Paperback
Mai 2008
vergriffen
ISBN 978-3-89977-513-6
Meßkircher Kunst  Die Stadt Meßkirch ist einerseits bekannt als »badischer Geniewinkel«, andererseits aber auch berühmt für ihre reiche kulturelle Vergangenheit, die zumeist im Zusammenhang mit der im Schloss angesiedelten Hofhaltung der Grafen von Zimmern und Fürsten zu Fürstenberg stand. Zahlreiche Namen von Künstlern des 16. bis 19. Jahrhunderts, wie der »Meister von Meßkirch«, der Schlossbaumeister Jörg Schwartzenberger oder der Stuttgarter Hofmaler Johann Baptist Seele, sind aufs engste mit Meßkirch verbunden. Im 20. Jahrhundert scheint diese kulturelle Regsamkeit - so die gängige Meinung - keine Fortsetzung mehr gefunden zu haben. Für die Kunstgalerie des Landkreises Sigmaringen, die seit 2006 im Meßkircher Schloss untergebracht ist, war dieser merkwürdige Befund Anlass genug, einmal genauer hinzuschauen. Gesucht wurde nach akademisch ausgebildeten Künstlern, die in dem Zeitraum seit 1900 entweder in Meßkirch geboren wurden, hier aufwuchsen oder von auswärts hierher kamen, um auf Dauer oder vorübergehend in Meßkirch künstlerisch zu wirken. Die Suche erwies sich schnell als unerwartet ertragreich. Nicht weniger als 18 Kunstschaffende - einige davon sogar international erfolgreich und gleichwohl nur zum Teil vor Ort bislang bekannt - werden in diesem Kunstführer vorgestellt.

Druckansicht


alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok