Das Fürstliche Haus Hohenzollern

Das Fürstliche Haus Hohenzollern

Private Einblicke in die Fotoalben

160 S. / 28 x 22 cm / Gebunden
Oktober 2011
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8392-1222-6

per Post bestellen für 19,90 €

Hoheit gewährt Einblicke  Schon seit dem 17. Jahrhundert sind die Fürsten von Hohenzollern bestrebt, alles Außergewöhnliche und Neue, das in ihrer Zeit wichtig erschien und deshalb Interesse weckte, für die Nachwelt zu erhalten. Zeugnis davon sind die eindrucksvollen Sammlungen des Fürstenhauses, zu denen auch einzigartige Fotografien zählen. Die kulturelle Weltoffenheit Karl Antons von Hohenzollern hatte ihn nach der Erfindung der Fotografie Mitte des 19. Jahrhunderts rasch den hohen Stellenwert dieses neuen Mediums erkennen lassen: zum einen als höchst detailliertes und akkurates Mittel zur Dokumentation seiner umfangreichen Sammlungen – zum anderen als Sammelobjekt selbst. 

Die fürstliche Fotografiesammlung umfasst heute mehrere tausend Bilder aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert in Papier-, Karton- und Glasplattenform. Der vorliegende zweisprachige Band bietet einen repräsentativen Einblick in den weitläufigen Bestand an Porträt-, Gruppen- und Ereignisfotografien, an offiziellen und persönlichen Aufnahmen der Hohenzollern. Fast alle der 120 Fotografien sind bislang unveröffentlicht. Die Fotos sind reich mit Erläuterungstexten und Zitaten versehen, die zum Teil aus unpubliziertem Archivmaterial stammen.

Druckansicht

Anette Hähnel
Anette Hähnel
Anette Hähnel, geboren 1960, absolvierte ein Geschichtsstudium. Seit 2009 ist sie Leiterin der Fürstlichen Sammlungen und Hofbibliothek. Sie ist Autorin verschiedener Publikationen, u.a. des Kinderbuchs „Prinzessin einmal anders“.
Karen Kuehl
Karen Kuehl
Karen Kuehl, geboren in England, amerikanische Staatsbürgerin, ist in England, Kanada, den USA, Irland, Österreich und Deutschland aufgewachsen. Sie studierte Kunstgeschichte in den USA und Österreich und promovierte an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt. Seit 2001 ist sie für das Fürstenhaus Hohenzollern freiberuflich als Kunsthistorikerin im Schlossbetrieb tätig; seit 2010 ist sie für die Inventarisierung der Fürstlich Hohenzollerischen Fotosammlung zuständig. Zusammen mit Anette Hähnel gründete sie 2003 die Firma Time Pieces, eine Event-Gesellschaft für historische Präsentationen. Sie kann auf zahlreiche Veröffentlichungen und Mitgestaltungen von Ausstellungen im In- und Ausland zurückblicken. Karen Kuehl ist verheiratet und hat zwei Kinder.

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok