Im Namen der Venus

Im Namen der Venus

Kriminalroman

287 S. / 12 x 20 cm / Paperback
August 2015
sofort lieferbar
ISBN 978-3-8392-1725-2

per Post bestellen für 10,99 €

als ePub downloaden für 8,99 €

als PDF downloaden für 8,99 €

Ritual des Todes  Ein Mord nach einem keltischen Ritual. Ein Toter mit einer steinzeitlichen Venus in der Hand. Besteht eine Verbindung zwischen den beiden Fällen? Anna Grass, Archäologin und Beraterin des Bundeskriminalamts, gerät auf ihrer Suche nach der Wahrheit nicht nur emotional zwischen die Fronten. Verliebt in einen Verdächtigen riskiert sie alles – Reputation, Freundschaft und ihr Leben.

TRAILER zu »Im Namen der Venus«

 

Druckansicht

Natalie Mesensky
Natalie Mesensky
© Alexander Biedermann
Natalie Mesensky wurde 1964 in Wien geboren. Nach der Matura in einer Klosterschule immatrikulierte sie an der Universität Wien und studierte Biologie. 1988 war sie Mitglied des archäologischen Grabungsteams, das in der Wachau die damals älteste Venusstatuette der Welt fand. Auf dieses Schlüsselerlebnis folgte der Umstieg auf ein Studium der Ur- und Frühgeschichte. Natalie Mesensky war Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Experimentelle Archäologie, hat viele Jahre für Museen und auf archäologischen Ausgrabungen gearbeitet und wissenschaftliche Arbeiten publiziert. Nach der Gründung eines Büros für Öffentlichkeitsarbeit wechselte sie in die Softwarebranche. Heute lebt die Autorin im Salzkammergut._x000D_ Das Coverfoto von Alexander Biedermann, ist ein Detail des Hochaltars der Michaelerkirche in Wien, Innere Stadt._x000D_ www.mesensky.eu
Lesungen / Veranstaltungen
Mi., 29.6.2016 - Gmunden

Buchpräsentation mit Natalie Mesensky in Gmunden

Lesung aus »Der Teufel im Glas«
Mi., 21.9.2016 - Wien

Krimi-Lesung mit Natalie Mesensky in Wien

Lesung aus »Der Teufel im Glas«

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei