Via Bologna

Via Bologna

Ein Toter in Hohenzollern

348 S. / 12 x 20 cm / Klappenbroschur
ersch. März 2018
Vorbestellung möglich
ISBN 978-3-8392-2205-8

per Post bestellen für 14,00 €

   
Auf der Flucht  In einer kalten Winternacht im Januar 1843 wird am Edelberg bei Hermannsdorf eine Leiche gefunden. Ein Bauer vom dortigen Weiler »Kuche« war offenkundig auf brutale Weise erschlagen worden – der Täter hinterließ einen schrecklichen Tatort. Als Mordwerkzeug konnten die Gendarmen einen blutverschmierten Deichselnagel sicherstellen. Ein Tatverdacht ist rasch konstruiert und der vermeintliche Täter auf der Flucht …

Druckansicht

Gerd Stiefel
Gerd Stiefel
© privat
Gerd Stiefel wurde 1959 in Albstadt-Ebingen geboren und lebt seit vielen Jahren am Bodensee. Schon in seiner Kindheit und Jugend war das Lesen und spannende Romane ein Muss. Nach dem Abitur erlernte er den Beruf des Polizeibeamten, den er bis heute ausübt. Stiefel stieg vom Polizeiwachtmeister bis zum Leitenden Kriminaldirektor auf. Seine wesentlichen beruflichen Stationen waren Stuttgart, Waiblingen, Konstanz, Skopje und Sigmaringen. Dem ersten Roman des Autors »Stiefels Stein« folgt nun »Via Bologna - Ein Toter in Hohenzollern«. Ein historischer Kriminalroman mit Familienbezug, für den sich Stiefel auf eine lange Reise einließ.
Lesungen / Veranstaltungen
Do., 22.3.2018 - Singen

Buchpremiere mit Gerd Stiefel in Singen

Lesung aus »Via Bologna«

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen