Traude Ailinger
Traude Ailinger, geboren 1968, emigrierte nach dem Studium der Germanistik und Klassischen Philologie in Tübingen ehehalber nach Schottland, wo sie nach dreifacher Babypause Deutsch und Latein an einer Internatsschule unterrichtete. Nach Schlieβung der Schule sattelte sie um und erwarb beim Institute of Linguistics, London, ein Übersetzerdiplom mit Auszeichnung in der Literaturübersetzung. Doch der Ruf der Wildnis (und das Bedürfnis nach einem geregelten Einkommen) war zu stark: Seit 2003 ist sie Lehrerin und Haustutor an einer Internatsschule in Perthshire und widmet sich nun, da die Kinder flügge werden, ihrer größten Leidenschaft, dem Schreiben.
Traude Ailinger im Gmeiner-Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen