Cornelia Naumann
© Wolfgang Rommerskirchen
Cornelia Naumann, geboren in Marburg, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit bedeutenden, von der Geschichtsschreibung vergessenen Frauen. Nach Schauspielen über die fahrende Komödiantin Karoline Schulze-Kummerfeld und die deutsch-jüdische Lyrikerin Gertrud Kolmar erschienen im Gmeiner Verlag zwei Romane von Cornelia Naumann: »Die Portraitmalerin« und »Königlicher Verrat«. In ihrem neuen Roman »Der Abend kommt so schnell« forscht sie den wenigen Spuren nach, die die Revolutionärin Sarah Sonja Lerch, geborene Rabinowitz, (1882-1918) in München hinterlassen hat. Dabei entdeckte sie das tragische Leben einer jüdischen Russin, die aus ihrer Heimat fliehen musste.
Cornelia Naumann im Gmeiner-Verlag
Termine mit Cornelia Naumann
Termin Veranstaltung Ort
26. Jan 18
14:30 Uhr
Entdeckungen 19: 1918 - Das Jahr
Eröffnungsvortrag von Cornelia Naumann über Sarah Sonja Lerch und die Januarstreiks 1918
Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund
Luisenstraße 18
10117 Berlin, Deutschland
22. Mär 18
19:00 Uhr
Buchpremiere mit Cornelia Naumann in Schwabing
Lesung aus »Der Abend kommt so schnell«
Seidlvilla
Nikolaiplatz 1b
80802 München, Deutschland
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen