Maria J. Pfannholz
Maria J. Pfannholz wurde in München geboren. Sie studierte dort Forstwissenschaften und widmete sich nach dem Staatsexamen der Schriftstellerei. Neben Fachliteratur erschien 1989 ihr Science-Fiction-Roman »Den Überlebenden«, für den sie den Preis für den besten deutschen SF-Roman des Jahres sowie den Europäischen-Science-Fiction-Encouragement Award erhielt. Mit ihrem Mann und drei Kindern siedelte sie für zwei Jahre nach Bhutan über, wo ihr Mann im Entwicklungsdienst tätig war. Nach ihrer Rückkehr nach Bayern promovierte sie in Forstpolitik über das Symbol des Waldes in Märchen und Mythen und begann ein Gaststudium der Ethnologie. Mit dem Krimi »Heimatkrimi« eroberte sie sich erneut ihren Platz in der Belletristik. Sie lebt heute in Oberbayern.
Maria J. Pfannholz im Gmeiner-Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen