Monika Küble
Monika Küble stammt aus Oberschwaben und hat Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte in Perugia und Konstanz studiert. Neben Publikationen zu oberschwäbischer Literatur und italienischer Architektur hat sie unter dem Pseudonym Helene Wiedergrün drei Oberschwabenkrimis geschrieben: »Der Tote in der Grube«, »Der arme schwarze Kater« (beide als Ebook bei Gmeiner) und »Blutmadonna« (Gmeiner 2013). Sie arbeitet außerdem als Italienischlehrerin und Dolmetscherin._x000D_ _x000D_ Henry Gerlach kam schon als Student aus Hamburg an den Bodensee, wo er Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte studiert hat. Er ist Experte für das Konzil von Konstanz und hat gemeinsam mit Monika Küble den Konzilsroman »In Nomine Diaboli« veröffentlicht, der 2013 beim Gmeiner-Verlag erschien.


Autorenhomepage

Monika Küble im Gmeiner-Verlag
Termine mit Monika Küble
Termin Veranstaltung Ort
10. Sep 16
16:00 Uhr
Nächtlicher Mittelalterevent mit Monika Küble und Henry Gerlach auf der Burgruine Grimmenstein
Lesung aus »In Nomine Diaboli«
Ruine der Burg Grimmenstein
9430 St. Margrethen, Schweiz