Uta-Maria Heim
© Robert Hak (hakdesign)
Uta-Maria Heim, geb. 1963 in Schramberg, lebt als Hörspieldramaturgin, Dozentin und Autorin in Baden-Baden. Sie studierte Literaturwissenschaft, Linguistik und Soziologie in Freiburg und Stuttgart und arbeitete ab 1983 als Journalistin, Kritikerin und Schriftstellerin. Zuletzt erschienen die Romane »Wem sonst als Dir.« (2013) und »Heimstadt muss sterben« (2016), der Kinderkrimi »Leon Lustig und der entführte Wilhelma-Pinguin« (2015) und das Künstlerbuch mit Gedichten »Im Innern werden Feste gefeiert. Im Inneren der Horizonte« (2016, mit Peter-Jörg Splettstößer). Sie erhielt zweimal den Deutschen Krimi-Preis, außerdem den Förderpreis Literatur des Kunstpreises Berlin, ein Stipendium der Villa Massimo in Olevano Romano sowie den Friedrich-Glauser-Preis. Sie ist Mitglied des PEN.
Uta-Maria Heim im Gmeiner-Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen